• Landingpage

Ich muss ja am Anfang jeden Monats eine Unmenge von Monatstickets der Wiener Linien bezahlen. 
Ich kann ja niemanden zum Deutschkurs schicken und ihm dann sagen, er soll schwarzfahren.

- Ute Bock -

Menschen, die lernen wollen, es aber aus irgendeinem Grund nicht können, da sie im Asylverfahren sind, sich keinen Deutschkurs leisten können, keine staatliche Unterstützung dafür erhalten etc. werden beim Flüchtlingsprojekt Ute Bock unterrichtet. Seit 2003 organisiert der Verein Deutsch- und Alphabetisierungskurse für AsylwerberInnen. Das Engagement unserer ehrenamtlichen LehrerInnen und die Unterstützung des ÖSDs machen es möglich, dass das gesamte Deutschkurs-Projekt nur geringe Kosten verursacht. Unser Angebot umfasst: Alphabetisierungs- sowie Deutschkurse der Stufen A1, A2, B1 und B2. ÖSD-Prüfungen können von A2-B2 abgelegt werden.

Die Anforderungen unserer Zielgruppe setzen voraus, dass unsere Kurse so flexibel und so individuell wie nötig an unsere SchülerInnen angepasst werden, so dass der Deutscherwerb optimal gewährleistet wird. Denn: Der Platz im Projekt stellt sicher, dass bei regelmäßigem Erscheinen Niveau B1 garantiert erreicht wird! Ganz gleich wie lange der/die TeilnehmerIn dafür braucht.

 


Deutschkurs-Sprechstunde,
Bildungszentrum Inzersdorferstraße 64, 1100 Wien, 12:00-18:00 Uhr Dienstag

09:00-15:00 Uhr Donnerstag

 

Hier können die Kurse gewechselt, Tickets bestellt oder sonst alles die Kurse Betreffende besprochen werden. 

 

 

 

 

Der nächste Anmeldetag findet am Donnerstag, den 21.09.2017 von 10:00-15:00 im Bildungszentrum in der Inszersdorferstraße 64 statt.

Grafik1
Grafik2

Newsletter abonnieren

Obdach. Beratung. Bildung.

Flüchtlingsprojekt Ute Bock

Zohmanngasse 28
1100 Wien, AT

info@fraubock.at
01/929 24 24 - 24

 

Damit Flüchtlinge eine Chance haben!

IBAN: AT62 5700 0520 1101 7499
BIC: HYPTAT22